Lasertherapie

Wir verwenden die Lasertechnik bereits seit vielen Jahren in unserer Praxis, um verschiedene Behandlungen und Therapien schonender und schmerzfreier für unsere Patienten zu gestalten.
Durch den Einsatz eines Lasers können wir beispielsweise entzündliches Gewebe, Aphten oder Viren, Pilze und Bakterien im Mundraum effektiv und gründlich auch an schwer zugänglichen Stellen in Mundraum entfernen.

Die sind Vorteile eines Lasers:

  • Durch die hohe Keimreduktion wir die Heilung nach der Behandlungen beschleunigt
  • Der Laser arbeitet ohne direkten Kontakt zum Zahnfleisch, so können wir eine schmerzarme Behandlung ermöglichen.
  • Das Licht des Lasers ist desinfizierend und reduziert zusätzlich die Blutungsneigung, sodass das betroffene Gewebe nach dem Einsatz des Lasers sehr schnell und komplikationslos abheilt.

Durch den Einsatz des Lasers bei einer Wurzelkanalbehandlung können Bakterien auch in schwer zugänglichen Bereichen des Wurzelkanals entfernt werden, sodass eine bessere Reinigung und ein nachhaltigeres Ergebnis erzielt wird. Die Bildung von neuen Entzündungen wird damit effektiv verhindert.

Bei einer Parodontitisbehandlung kommt der Laser zur Bakterienbeseitigung in den Zahnfleischtaschen zum Einsatz – somit kann in vielen Fällen auf umfangreiche chirurgische Eingriffe und die Gabe von Antibiotika verzichtet werden.

Bei Mundschleimhauterkrankungen wie Aphten oder Herpes fördert das Laserlicht den Stoffwechsel und somit auch die Heilung der betroffenen Stellen. So klingen Entzündungen an der Mundschleimhaut schneller ab.
Auch bei der zahnärztlichen Chirurgie kommt der Laser zum Einsatz, um postoperative Schwellungen, Nachblutungen und Schmerzen zu mindern und die Heilung zu beschleunigen.

Das könnte Sie auch interessieren: