Kieferorthopädie

Mit modernen kieferorthopädischen Therapiekonzepten können wir auch hohe ästhetische und funktionelle Ansprüche erfüllen – sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen.

Fachkompetenz

Frau Dr. Hillgärtner hat ein postgraduelles Studium zum „Master of Science Kieferorthopädie“ (M.Sc.) sowie weiterführende Fortbildungen absolviert. Zudem war sie über viele Jahre in einer kieferorthopädischen Fachpraxis tätig.

Interdisziplinäre Behandlungsplanung

In unserer Praxis genießen Sie zudem den Vorteil, dass Sie die Leistungen der Kieferorthopädie und der verschiedenen Fachgebiete der Zahnmedizin aus einer Hand in Anspruch nehmen können. Das bedeutet: keine doppelte Terminvergabe, keine aufwendige Abstimmung zwischen mehreren Praxen, keine zusätzlichen Wartezeiten. Stattdessen erfolgt ein sofortiger Abgleich der verschiedenen Fachdisziplinen mit kompetenter Behandlungsplanung unter Berücksichtigung aller Aspekte – in einer Sitzung, in einer Praxis und unter Mitwirkung aller Fachleute für Ihre Ansprüche.

Herausnehmbare Zahnspangen werden bei Kindern zu Beginn der kieferorthopädischen Therapie eingesetzt. Sie dienen vorwiegend dazu, das Kieferwachstum zu beeinflussen. Kleinere Zahnfehlstellungen können ebenfalls korrigiert werden, z. B. ist es mit ihnen möglich, gekippte Schneidezähne aufzurichten.

Zahnwurzeln werden mit losen Klammern allerdings nicht bewegt. Dazu ist eine spätere Therapie mit einer festen Zahnspange notwendig. Für Erwachsene eignen sich herausnehmbare Zahnspangen, weil bei ihnen der Kiefer bereits ausgewachsen ist.

Funktionskieferorthopädische oder aktive Geräte

Je nach Indikation werden funktionskieferorthopädische Geräte oder aktive Geräte eingesetzt. Der Unterschied: Funktionskieferorthopädische Geräte nutzen die natürlich vorhandenen Kräfte der Mundmuskulatur. Aktive Geräte (herausnehmbare Zahnspangen, „aktive Platten“) enthalten Federn oder Dehnschrauben, sogenannte aktive Elemente, die den notwendigen Druck auf Kiefer und Zähne ausüben.

In seltenen Fällen heilt die Entzündung trotz sorgfältiger Wurzelkanalbehandlung nicht aus. Stellt sich auch nach einer Wiederholung der Behandlung (Revision) nicht der gewünschte Erfolg ein, ist eine Wurzelspitzenresektion angezeigt.

Sie wünschen sich gerade Zähne, möchten aber keine feste Zahnspange tragen? Mit Invisalign® bietet Ihnen unsere Praxis eine Alternative. Dabei handelt es sich um herausnehmbare, dünne Zahnschienen aus durchsichtigem Kunststoff. Damit ist eine unauffällige, komfortable und alltagsgerechte Zahnkorrektur möglich.